Spargelzeit

Ein Beitrag zur Blogparade Spargelzeit, welcher sich diesem wunderbaren Gemüse widmet.

Spargel ist genial und wird augenblicklich vielerorts, also auch im Großraum Siebengebirge angeboten. Er schmeckt gut, lässt sich in vielen Variationen zubereiten und reinigt den Körper. Allerdings ist er zuweilen recht teuer und hinterlässt eine Duftmarke entlang des Harnstrahls. Sicherlich nicht die beste Zeit für eine Eigen-Urin-Therapie.

Wie oft kommt bei Euch Spargel auf den Tisch?
Da die Spargelzeit diese Saison an mir vorbeigegangen ist, habe ich ihn nur einige Male verzehrt.

Wo kauft ihr euren Spargel?
Grundsätzlich kaufe ich nur weißen Spargel aus Deutschland, gerne aus der Region Bornheim. Wenn mir der Sinn nach grünem Spargel steht, versuche ich ihn ebenso aus Dland zu beziehen, allerdings ist der Griechische auch nicht zu verachten. Spargel vom Discounter ist gar nicht so übel, man sollte nur, wie bei allen Produkten in diesen Geschäften, die z.T. fragwürdigen Bedingungen für die niedrigen Preise betrachten. Gut für den Verbraucher, schlecht für den Erzeuger.

Esst ihr lieber grünen oder weißen Spargel?
Eine bestimmte farbliche Vorliebe habe ich nicht, da ich finde, daß sie recht unterschiedlich sind. Der Weiße schmeckt meines Erachtens etwas edler und spargeliger, der Grüne jedoch nussiger und ist vielleicht vielseitiger.

Verratet mir euer(e) Lieblingsrezept(e) mit Spargel
Weißen Spargel bereite ich gerne in einer klassischen Variante mit Kartoffeln anreichlich brauner Butter mit Semmelbröseln zu. Dazu gereicht ein frischer Weißwein.

Grünen Spargel drei mal geschnitten, ungekocht in Butter/Öl mit frischem Knoblauch gebraten, durch etwas Sojasauce gesalzen und mit einem Tröpfchen Sesamöl und Korriandergrün abgerundet. Neben Basmatireis angerichtet und dann genossen. Als Flüssigbeilage empfehle ich Gewürztraminer oder Scheurebe.

Wie bei allen Rezepten spielt die Qualität aller verwendeten Produkte eine entscheidende Rolle. Das Geschmackserlebnis wird es euch danken, der Geldbeutel wahrscheinlich nicht. Und auch vielen Dank an alle Spargelstecher für diesen harten Job.

12. Juni 2014 von Herr Einzel
Kategorien: Blogparade | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für deinen Beitrag! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert